Springe zum Inhalt

Teilnehmerstimmen

Philipp Schwab 3.Kl.:
Ich bin nach dem Training sicherer in der Rechtschreibung geworden. Ich arbeite gerne mit meiner inneren Tafel. Das Training bei Frau Nather war lustig und ich habe gar nicht gewußt, dass Lernen und Üben Spaß machen kann.

Melissa Helm 11 Jahre:
Ich mache nach dem Training viel weniger Rechtschreibfehler und im letzten Diktat hatte ich eine 2 :-)).
Vielen Dank für Ihre Arbeit!

Janin 2. Kl.:
In der Schule hilft mir das Gedankenhaus. Ich kann jetzt meine Gedanken hineinlegen und muss nicht mehr herausschreien. Nach dem Coaching kann ich mit vielen meiner Freudinnen wieder toll spielen, das klappt gut, bis auf zwei. Ich habe sogar schon eine neue Freundin gefunden.

Schüler 10 Jahre:
Ich habe mich nach dem Training im Rechtschreiben verbessert. Die Leichtsinnsfehler sind viel weniger geworden. Ich weiß jetzt auch wieder, wie ich mich motivieren kann.MIr fällt das Lernen leichter und ich bin konzentrierter. Mit den anderen gemeinsam hatte ich viel Spaß und wir haben viel gelacht. So will ich immer lernen können. Leider ist Frau Nather nicht die Lehrerin in meiner Schule. Dann hätten wir viel mehr Spaß beim Lernen.

Schülerin 11 Jahre:
Nach dem Coaching kann ich mich jetzt in der Schule besser konzenztrieren und komme vor allem in Mathe besser mit.
Ich kann es jedem empfehlen.
Mir haben die Stunden mit Frau Nather sehr gut gefallen und es hat mir großen Spaß gemacht.

Teilnehmerin aus dem Coaching:
Ich bin eine Oma von 2 Enkelkindern. Vorallem unserer jüngerer Enkel 8J. ( leben 10.000 km entfernt ) hat Lese- und Rechtschreibprobleme, fehlende Hausaufgeben und wenig Motivation, so war das Feedback der Schule.. Die Überlegung der Schule war, ihn zurück in die 1. Klasse zu geben.
Ich erlernte bei Frau Nather die visuelle Rechtschreibstrategie und viele weitere Hilfen für meinen Enkel.
Die mir beigebrachten Vorgehensweisen erzeugten den auch von Frau Nather zugesicherten Erfolg und ganz wichtig für mich, das Vertrauen des Kindes in sich selbst und zeigte klar die gute Auffassungsgabe von ihm. Die richtige Strategie führte ihn zum Erfolg.
Durch die erlernten Hilfestellungen entstand beiderseitige Zuversicht und Vertrauen.
Dieses Ergebnis konnten wir dank des Coachings erreichen. Mein Enkel kann jetzt schneller und sicherer lesen und schreiben. Das Selbstvertrauen des Kindes ist enorm aufgebaut worden durch die schnellen Erfolge. Es gibt keine Zurückversetzung in die 1. Klasse.
Ihnen Frau Nather ganz herzlichen DANK.

Schülerin 15 Jahre:
Ich bin mir viel sicherer und habe mehr Mut bekommen. Ich habe vor dem Coaching viel kontrolliert und überprüft in meinem Leben. Jetzt habe ich viel weniger Angst und ich bin außerdem viel gelassener geworden.
DANKE

Manfred Pürner:
Was war nun der Nutzen: durch das Coaching habe ich einige Grundbausteine meines Lebens verstehen lernen dürfen:
- Das Füllen meines inneren Liebesfasses ist meine eigene Aufgabe – nicht die meiner Mitmenschen. Die Beantwortung der wichtigsten Frage im Leben - was macht mich wirklich glücklich? – und die bewusste Beschäftigung und Auseinandersetzung mit der Antwort ist der Schlüssel. Das Coaching hat mir gezeigt, dass wenn ich selbst nicht weiß, was mich glücklich macht, meine Mitmenschen sicher nicht dieses Unwissen ersetzten können. Es hat die Wahrnehmung meiner selbst und meiner Umwelt (und damit die Erwartungshaltung oder Einstellung) verändert. Ich habe unglaubliches Selbstbewusstsein aufgebaut (mir meiner selbst bewusst zu werden). Ich fühle mich frei.

- Das Coaching hat mir den Zauber und das Geheimnis der Kommunikation, des Feedbacks aufgezeigt (*mir ist vollkommen klar, warum ein Mensch in Isolation große innere Schmerzen empfindet*). Ich habe so viel neuen Spaß an Kommunikation mit meiner Umwelt gefunden, am Geben und Empfangen von Feedback. Und je mehr ich darauf achte, umso mehr habe ich das Gefühl, Gedanken lesen zu können. 🙂

- Ich habe durch das Coaching viel über Erwartungshaltungen an meine Mitmenschen gelernt. Ich sehe die Beziehungen, die ich zu anderen Menschen habe – primär zu meiner Frau, zu meiner Familie und zu meinen Freunden – aus einem neuen Blickwinkel. Ich kann viel besser auf sie eingehen, ihnen bewusster Feedback geben, am Ende auch viel schneller Konflikte erkennen und lösen. Ein Thema wie „Streit“ verursacht in mir keine Angst mehr; die negative Konnotation ist nicht mehr vorhanden.

- Ich habe gelernt, wie einfach es ist, mein Leben zu ändern. Es geschieht innerhalb von wenigen Stunden; die Macht dazu liegt in mir selbst – nichts ist einfacher, wo es vor meinem ersten Termin noch so unerreichbar zu sein schien. Die Erkenntnis, in welch bewusstem Ausmaß ich selbst in der Lage bin, in meinem Leben glücklich und erfolgreich zu sein, war von Sitzung zu Sitzung für mich spürbarer und greifbarer.

- Mein Verhältnis zu meinen inneren Ängsten hat sich grundlegend geändert. Sie werden mich sicher niemals mehr beherrschen.

- Ich habe viel über die Liebe gelernt. Über das Geschenk, welches mir meine Frau jeden Tag aufs Neue macht. Und wie glücklich ich mir ihr bin.

- Ich habe gelernt, dass ich Menschen nicht ändern kann. Ich kann nur mich selbst ändern. Und das geht super einfach!

Wie können andere Menschen davon profitieren:
- Selbstbewusstsein erlangen

- Erleben, wie einfach und schnell sie glücklich werden können

- Innere Ängste und Konflikte bezwingen

- Spaß an Kommunikation und Feedback erleben lernen

Vielen Dank
Manfred Pürner

 

Schüler 12 Jahre:
Liebe Frau Nather, das Wichtigste für mich war, dass Sie die negativeEenergie von mir genommen haben. Ich dürfte dies schon in den ersten Minuten erfahren und mir war gleich viel leichter zu mute.Ich habe erfahren, dass ich echt eine Chance in meinem Schulleben habe, ich kann etwas verändern. Das Tollste war der Busser, der mir hilft diese Versagensangst bei Klassenarbeiten, die ich früher hatte, weg zu nehmen. Jetzt bin ich viel ruhiger geworden und kann mich besser auf die Aufgaben konzentrieren.
Ich würde diesen Weg immer wieder so gehen. DANKE
Mutter:
Nach einer langen und leidvollen LRS-Laufbahn meines Sohnes dachte ich eigentlich, dass ich mein Kind in keine Lernhilfe mehr schleppe. Die gutgemeinten Angebote schlugen letztlich alle ins Gegenteil um. Mein Sohn hatte vor lauter "Therapie" keine Freizeit und keine Freude mehr am Tun.Nachdem ich jedoch Ihren Flyer ebtdeckt habe, hatte ich so ein Gefühl, wir sollten es noch einmal versuchen. Ich bekam bei dem Telefonat mit Ihnen eine Gänsehaut. Ich fühlte mich so gut verstanden und hatte eine Idee, wie es doch noch gut werden kann.Mein Sohn nahm das Angebot an und die Wogen haben sich sehr geglättet. Dafür Danke!

Schüler 10 Jahre:
Ich habe mich in der neuen Schule gut eingelebt. Ich kann jetzt viel leichter mit meinen Mitschüler umgehen. Ich kann meine Meinung sagen und fühle mich nicht mehr angegriffen.
Meine Angst vor Klassenarbeiten und Fehlern wurde viel weniger. Ich bin viel ruhiger geworden.

Jan 16 Jahre:
Ich hatte mehr als eine Arbeit verhauen. Plötzlich hatte ich so etwas wie Prüfungsangst. Bei der Arbeit fiel mir nichts mehr ein, obwohl ich gut gelernt hatte. Bei einen Referat konnte ich auf einmal nichts mehr sagen. Ich wurde immer unsicherer. Meine Noten wurden immer schlechter.
JETZT - ich kann mich gar nicht mehr erinnern was mal war. Ich fühl mich selbstsicher und meine Noten sind viel besser geworden. Veilen Dank, ich konnte mir zu Beginn gar nicht vorstellen, dass es so schnell geht.

Frau Petra G.
Unglaublich wie zielsicher, liebevoll und konsequent Sie unserer Tochter geholfen haben.
So engagiert habe ich unsere Tochter schon lange nicht mehr erlebt. DANKE