Springe zum Inhalt

Grenzen setzen

Mit dem Thema Grenzen setzen haben wir ein Leben lang zu tun. Ganz besonders gefordert sind wir im Alltag mit Kindern und in unserer Familie.

Die einen sagen Kinder brauchen klare Grenzen, die anderen sagen Kinder brauchen keine Grenzen – was genau ist jetzt richtig für die gute Entwicklung eines Kindes.

Eine Vielzahl an Erziehungsratgebern machen es den Eltern nicht leichter, ganz im Gegenteil, sie verunsichern.

Was genau brauchen Kinder und Eltern, damit dieses Thema erfolgreich umgesetzt wird?

Kenne ich meine Grenzen?

Kenne ich meine Bedürfnisse und die Bedürfnisse meines Kindes?

Wie sieht ein wertschätzender Umgang in der Familie aus?

Tipps und Anregungen erwarten Sie in diesen Vortrag.

Dieser Vortrag kann für die Eltern Ihrer Einrichtung sein, jedoch auch für sie als Team in dieser Einrichtung.

Der Vortrag für die Eltern geht ca. 1,5 Std.

Sie wollen sich über die Möglichkeit des Grenzen setzens austauschen und gemeinsam Ihren Weg neu definieren.

In der Erziehung folgt eine Theorie der nächsten. Immer stehen Experten bereit um einen neuen Trend zu begründen und oft sind diese Meinung widersprüchlich. Nach was sollen sie sich richten? Wem sollen wir glauben? Bei der Geburt geht es schon los, wie viel Nähe braucht der kleine Mensch, nicht zu viel sagen die einen, er könnte verwöhnt werden, niemals genug sagen die anderen, so entsteht das Urvertrauen. Weiter geht es wenn es ums Schlafen geht, darf der kleine ins Bett der Eltern oder muss er ins eigene Bett, damit er selbstständig wird. Kann ein Kind in die Krippe oder widerspricht das seinen natürlichen Bedürfnissen? Und wie ist das mit den Grenzen? Wie viel Grenzen brauchen Kinder , damit sie nicht zu Tyrannen werden und wie sieht mit den Konsequenzen aus?

Kennen Sie Ihre Grenzen und die Ihrer Kollegin? Wie gehen sie damit um?

Dieses Angebot kann auch im Rahmen einer AG bearbeitet werden.

Bitte nehmen Sie Kontakt auf.

info@change-and-create.de oder 07322-147359

Ihre Birgit Nather